RÜCKSCHAU

RÜCKSCHAU

Vortrag von Dr. Schlesinger über MS und Mobilität

Am 27.03.2019 fand im Rahmen des Stammtischs ab 18:30 Uhr ein Vortrag über MS und Mobilität am Rasthof Distelrasen in Schlüchtern statt. 

Außerdem war an diesem Abend eine MS-Nurse aus Bad Neustadt an der Saale anwesend.

Neben unseren Mitgliedern durften wir auch zahlreiche Gast-Zuhörer begrüßen, was uns sehr freute. 

Weihnachtsessen 2018

Am 16.12.2018 trafen wir uns wie jedes Jahr zu unserem Weihnachtsessen im Rasthof Distelrasen in Schlüchtern um bei einem guten Essen noch ein paar schöne Stunden zusammen zu verbringen und das Jahr ausklingen zu lassen. 

Adventsbasar 2018

Am Donnerstag, 29.11.2018, fand in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr unser jährlicher Adventsbasar in der Kreissparkasse in Schlüchtern statt.  Wir bedanken uns bei den Zahlreichen Besuchern.

Weihnachtsessen 2017

Am 10.12.2017 trafen wir uns wie jedes Jahr zu unserem Weihnachtsessen im Rasthof Distelrasen in Schlüchtern um bei einem guten Essen noch ein paar schöne Stunden zusammen zu verbringen und das Jahr ausklingen zu lassen. 

Adventsbasar 2017

Am Donnerstag, 30.11.2017, fand in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr unser jährlicher Adventsbasar in der Kreissparkasse in Schlüchtern statt.  

Tagesfahrt nach Wertheim

Die Multiple Sklerose Selbsthilfegruppe Schlüchtern-Steinau-Sinntal „Die Bergwinkler“ unternahm eine Tagesfahrt nach Wertheim und Umgebung. Mit dem für Personen mit Handicap ausgestatten Reisebus –  mit Hublift und Behindertentoilette – ging die Fahrt über Gelnhausen und Aschaffenburg  nach Wertheim. Schon bei der Planung  hatte das Busunternehmen Sack  aus dem Taunus der Gruppenleitung hilfreich zur Seite gestanden und auch das entsprechende Fahrzeug  zur Verfügung gestellt. Die einzelnen Unternehmungen mussten für Rollstuhl- und Rollifahrer  geeignet sein. Das erste Ziel war die Schokoladenmanufaktur „Art of Chocolate“. Nach einem Einführungsfilm wurden die einzelnen Schritte – von der Ernte bis zur Entstehung der verschiedensten Schokoladenkreationen erklärt. Dabei konnte man die Welt der Schokolade und ihrer Geheimnisse erkunden. Viel Handarbeit ist dabei erforderlich. Nach der Verkostung der verschiedensten “ Gaumenschmeichler“ gab es für die Teilnehmer Kaffee und Kuchen. Anschließend konnte man die vielfältig hergestellten Süßigkeiten im Verkaufsraum nicht nur bestaunen. Die Warteschlange an der Kasse verriet, dass vom Einkaufen der kunstvoll hergestellten Ware  reichlich Gebrauch gemacht wurde. Danach folgte eine große Rundfahrt auf dem Main mit dem Ausflugsschiff „Mozart“ der Reederei Henneberger. Nur Unweit vom Schiffsanleger entfernt, besuchte man dann das Glasmuseum. Bei einer Führung wurde den „Bergwinklern“ anhand von wertvollen Exponaten die Geschichte des Glases näher gebracht. Vom 12ten bis in das 18te Jahrhundert gab es im gesamten Spessart ca. 150 Glashütten. Die Gruppe durfte einem Glasbläser zuschauen, als dieser unter Mitwirkung eines ihrer Mitglieder einen Kugelfisch herstellte. Danach konnte man die schöne Altstadt von Wertheim erkunden. Den Abschluss dieses gelungenen Ausfluges bildete ein Abendessen im Hotel „Brunnenhof“ in Weibersbrunn.

von: Bernd Euler

Vortrag über basische Ernährung

Am 26.04.2017 fand ab 18:30 Uhr ein ca. 1-stündiger Vortrag über basische Ernährung am Rasthof Distelrasen in Schlüchtern.

Heidrun Tödt bei den „Bergwinklern“

Die Multiple Sklerose Selbsthilfegruppe Schlüchtern-Steinau-Sinntal, kurz die „Bergwinkler“ hatte ihre Gruppenmitglieder und Interessierte zu einem Vortragsabend auf dem Rasthof Distelrasen eingeladen. Zu dem Thema „Basenfasten“ hatte man die Gesundheitsberaterin, Frau Heidrun Tödt aus Steinau-Bellings, gewinnen können. Anhand von Folien und Beispielen  erläuterte die Referentin den Anwesenden wie man auf eine sanfte Art Fasten kann. Da hierbei weiter gegessen wird, arbeitet der Stoffwechsel ganz normal weiter. Hierbei werden allerdings nur Lebensmittel verwendet, die von unserem Körper basisch verstoffwechselt werden. Frisches Obst und Gemüse, das roh bzw. gegart verzehrt wird, erzeugen eine Gewichtsabnahme und sorgen gleichzeitig für ein Wohlbefinden. Gleichzeitig werden dabei im Körper die Mineralstoff- und Vitamindepots aufgefüllt. Das Basenfasten eignet sich für alle Personen, lediglich Schwangere und Stillende sollten hiervon keinen Gebrauch machen. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es für alle noch einige Kostproben, die Frau Tödt eigens für die Gruppe vorbereitet hatte. Dies war ein köstliches Knusperbrot mit einem Dip, und ein leckeres Müsli. Weiterhin erhielten die Teilnehmer eine Aufstellung mit basischen Frühstücksideen ausgehändigt.  

Vortrag über Pflegeversicherung

Am Samstag den 22.04.2017 referierte Rechtsanwältin Moldenhauer über Pflegestufen und was bei der Beantragung zu beachten ist.

Gäste waren herzlich willkommen.

Rechtsanwältin Marianne Moldenhauer bei den "Bergwinklern"

 Mit Mitteln der Projektförderung der AOK Hessen war es der Multiple Sklerose Selbsthilfegruppe Schlüchtern-Steinau-Sinntal möglich, Frau Rechtsanwältin Marianne Moldenhauer aus Baunatal für einen Vortrag auf dem Rasthof Distelrasen zu gewinnen. Moldenhauer, selbst seit 28 Jahren an Multipler Sklerose (MS) erkrankt, referierte u. a. über Schwerbehinderung und die verschiedenen Merkzeichen und deren Bedeutung. Je nach GdB (Grad der Behinderung) ergeben sich Nachteilsausgleiche. Dies können z. B. Steuerfreibeträge, Zusatzurlaub, Kündigungsschutz, Rabatte bei Pkw-Kauf, vorzeitige Altersrente, ermäßigte Kfz-Steuer bzw. unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Personenverkehr sein.  Bei Ihren Ausführungen machte die Juristin deutlich, dass man als Person mit Einschränkungen in der Mobilität immer erst einen entsprechenden Antrag beim Versorgungsamt stellen muss. Selbst aktiv werden ist hier die Voraussetzung. Moldenhauers  Credo an die Gruppe: „Wer nicht kämpft hat schon verloren“! Seit vielen Jahren verfasst Frau Modenhauer den „Kompass“ – ein Wegweiser für MS-Betroffene und Interessierte. Inzwischen liegt auch den „Bergwinklern“ die aktuelle Ausgabe vor, sie trägt die Nr. 85. Im zweiten Teil ihres Vortrages ging Frau Modenhauer auf die Neuerungen in der Pflegeversicherung ein. Aus den 3 Pflegestufen wurden mit Beginn dieses Jahres  5 Pflege-Grade. Die Berechnung der Pflege-Bedürftigkeit nach Minuten ist weggefallen. Nach der Neuregelung schauen sich die Begutachter nun 6 Lebensbereiche an. Je nach Gewichtung dieser Bereiche ergibt sich eine Punktzahl, und daraus leitet sich der entsprechende Pflege-Grad ab. Die Referentin gab noch Hinweise für die Begutachtung durch den medizinischen Dienst. Während ihres Vortrages ging Frau Moldenhauer ausgiebig auf die Fragen der Gruppenmitglieder und deren Gäste ein. Bei seinen Dankesworten von Gruppenleiter Klaus Jäckel wurde die engagierte Vortragsweise von Frau Moldenhauer gewürdigt. Entsprechend war der Applaus der Vortragsteilnehmer.

Weihnachtsessen 2016

Am 11.12.2016 trafen wir uns wie jedes Jahr zu unserem Weihnachtsessen im Rasthof Distelrasen in Schlüchtern.

Kurz vor Ende des Jahres verbrachten wir bei einem guten Essen noch ein paar schöne Stunden zusammen und ließen das Jahr ausklingen.

Adventsbasar 2016

Am Donnerstag, 08.12.2016, fand ab 9:00 Uhr unser jährlicher Adventsbasar in der Kreissparkasse in Schlüchtern statt.  

Angeboten wurden neben Kaffee und Kuchen auch selbst gebackene Plätzchen und Waffeln.

Wir danken allen Gästen für Ihren Besuch.

Trauer um unser langjähriges Gruppenmitglied

In Trauer und Betroffenheit nahmen wir in 2016 Abschied von Gerhard Jäger.

Gerhard Jäger gehörte seit vielen Jahren der MS-Selbsthilfegruppe Schlüchtern-Steinau-Sinntal „Die Bergwinkler“ an.

Seine humorvolle und liebenswerte Art wird uns immer in Erinnerung bleiben. Wir werden ihn sehr vermissen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Elisabeth und allen Angehörigen.

Film "Kleine graue Wolke"

Am Mittwoch, 29.06.2016, zeigte die MS-Gruppe Schlüchtern-Steinau-Sinntal „Die Bergwinkler“ im Rahmen des monatlichen Stammtisches im Rasthof Distelrasen in Schlüchtern den Dokumentarfilm „Kleine graue Wolke“.

Beginn war um 19:00 Uhr.

Dieser Film handelt von Sabine Marina, eine junge Frau, die auszog, das Fürchten zu verlernen.

Sabine Marina bekommt von Ihrem Arzt die Diagnose Multiple Sklerose (Zitat: „Eine kleine graue Wolke an deinem blauen Himmel.“) und beschließt daraufhin einen Film über sich und die Krankheit zu drehen. Sie stellt sich existenzielle Fragen und trifft auf andere Menschen, die mit MS leben.

„Kleine graue Wolke“ ist ein bewegender Film über MS und zugleich ein Dokumentarfilm über eine starke junge Frau.

Dauer: ca. 85 Minuten

Gäste waren herzlich willkommen.